Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Präventivzahnmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Die Zahnerhaltung ist eine Teildisziplin der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Zahnhartsubstanzen, wie der Karies, sowie des Endodonts, d.h. des Zahnnervs. Die Präventivzahnmedizin beschäftigt sich mit der Verhinderung und frühen Therapie von Erkrankungen der Mundhöhle. Ziel der Abteilung ist es, die Zähne der Patientinnen und Patienten ein Leben lang gesund zu erhalten.

Zu den Aufgabengebieten der Abteilung zählen:

  • die universitäre Ausbildung von Zahnärztinnen und Zahnärzten
  • die zahnärztliche Behandlung von Patientinnen und Patienten
  • die postgraduale Ausbildung
  • die Forschung in den Bereichen Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin

Neuigkeiten

Erhalt des Max-Rubner-Preises 2014 (Innovationspreis für Veränderer in der Charité) mit dem Projekt:"Innovative Inhalte in einem zeitgemäßen Format - Neustrukturierung des Phantomkurses der Zahnerhaltung und Parodontologie"